Popien & Partner Wirtschaftsgeographie
Popien & PartnerWirtschaftsgeographie

Dr. Ralf Popien

 

 

 

 

Werdegang - Projekte - Projektstellen

  • Studium der Geographie mit Nebenfächern BWL & Statistik, TU München, Diplomarbeit 1990 zum Forschungsprojekt
    Bedeutung von Kopplungsmöglichkeiten für den Einzelhandel
      
  • Dissertation 1995:
    Ortstzentrenplanung in Münchens Suburbia -
    wie attraktiv sind die neuen Ortsmitten?
     
  • Lehrstuhl für Geographie TU München, Prof. Heinritz
    ab 2002: Ludwig-Maximilians-Universität München:
    Entwicklungsstudien zu Wirtschaftsstandorten und -regionen,
    Einzelhandelsgutachten und -konzepte,
    Verträglichkeitsanalysen großflächiger Einzelhandel,
    Gutachten zur Ortsmitten- und Innenstadtentwicklung
     
  • Center-Management IAZ U-Schleißheim,
    REZ Einkaufszentrum Kirchheim-Heimstetten u.a.:
    Beratung, Stärken-Schwächen- und Entwicklungsexpertisen
     
  • mit Planungsverband Äußerer Wirtschaftsraum München:
    diverse gemeindliche Entwicklungsstudien - Fachbereich Einzelhandel
     
  • Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie,
    Referat Standortmarketing und Ansiedlungsberatung:
    Analyse branchenbezogener Wirtschaftsdaten und Standortfaktoren,
    Redaktion Investors´ Directories,
    Beratung / Betreuung potenzieller Investoren, Standortanalysen (v.a. Legoland Günzburg)
      
  • ifo Institut für Wirtschaftsforschung:
    Studie zu Ladenschlusszeiten im Einzelhandel
    Untersuchung zur Rationalisierung und Beschäftigung im Handel
    Studie zu Folgewirkungen des Münchener Messewesens
       
  • Universität Bayreuth, Abt. Angewandte Stadtgeographie:
    Forschungsprojekt Altstadtbus und Innenstadthandel Regensburg
     
  • 2002: Gründung Büro Popien & Partner Wirtschaftsgeographie
       

Lehraufträge TU und LMU München

  • bis 1997       Statistik in der Angewandten Geographie
     
  • bis 2000       Standortmarketing - Akteure, Räume, Praxis
     
  • bis 2006       Methoden der geographischen Handelsforschung 

Aktuelles

Das Projekt „Frankenwaldbrücke“ in der Tourismusregion Höllental / Naturpark Frankenwald: Mögliche touristische Auswirkungen - Chancen, Risiken, Handlungsempfehlungen; incl. Basisanalyse: Statistische Kennzahlungen, Einschätzungen durch lokale und regionale Akteure

 

Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept Pegnitz: ISEK Pegnitz 2030

 

Gutachten zur Einzelhandels- und Zentrenentwicklung Kirchheim bei München: Downloads zu Kirchheim 2030

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Popien & Partner Wirtschaftsgeographie